Fit4Future-Workshop „Bewegung“

Am Mittwoch, den 21.6.17 stand etwas ganz Besonderes für alle Schüler und Lehrer auf dem Programm. Herr Faulhaber vom Fit4Future-Team kam zu uns an die Schule, um mit den Kindern einen Bewegungs-Workshop durchzuführen. Dazu wurden sechs verschiedene Stationen in der Turnhalle, auf dem Pausenhof und auf dem Sportplatz aufgebaut, z.B. Sackhüpfen, Dosenwerfen oder ein Brainlauf. Die Klassen, eingeteilt in jeweils 4 Gruppen, traten gegeneinander an. An jeder Station konnten Punkte erzielt werden, die dann am Ende summiert, zu einer Rangliste führten. Die einzelnen Gruppen wurden am Ende des Tages in einer kleinen Siegerehrung geehrt. Im Vordergrund stand aber der Spaß an der Bewegung. Besonders dankbar sind wir für die Hilfe einiger Eltern, die fleißig die Stationen betreuten. Für alle Beteiligten war es ein toller Tag.

Teilnahme am Aktionstag Musik 2017

Musik ist mein Zuhause! Unter diesem Motto trafen sich in der Woche vor den Pfingstferien über 130.000 Kinder und Jugendliche aus Kindertagesstätten und Schulen zum Aktionstag Musik, um gemeinsam zu singen und zu musizieren. Mit dabei waren Musikschulen, Universitäten, Musikvereine, Chöre, Senioren und Flüchtlingseinrichtungen. Initiator war die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM). 

Auch die dritten Klassen der Grundschule an der Blutenburgstraße nahmen am Aktionstag Musik teil. In verschiedenen Unterrichtseinheiten durften die Kinder klassenübergreifend Lieder singen und mit Orff-Instrumenten bzw. Boomwhackern begleiten oder in der Turnhalle zu bayerischen Klängen Tanzschritte ausprobieren. Als Abschluss gab es für die Kinder einen Aufkleber und eine Teilnehmerurkunde.

Bereits einige Wochen vorher erlebten die Kinder der 4. Klasse im Rahmen des Aktionstages Musik einen Workshop mit dem professionellen Musiker Peter Christel (TamTao), der die Schülerinnen und Schüler in die Geheimnisse des Trommelns einweihte.

Spendenlauf 2017

Am Freitag, den 12.05.2017, fand zum wiederholten Male der Spendenlauf an der Schule statt. Die Kinder der 1. und 2. Klassen überwanden in der Turnhalle einen Hindernislauf, während die 3. und 4. Klassen im Pausenhof ihre Runde drehten. Mitmachen war alles. Jeder durfte in seinem Tempo und auf seine Weise die vorgegebenen 12 Minuten bewältigen. Der Wettergott hatte ein Einsehen und pünktlich zum Start, strahlte die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. Ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen des Spendenlaufs beigetragen haben, an den Elternbeirat für die Organisation, an die Eltern, die gespendet haben und natürlich an die engagierten Läuferinnen und Läufer. Applaus! Applaus!

 

Spende für den Förderverein

Das Lokal Agusto 77 hat in den Wochen vor den Oster-ferien eine Spendenaktion zu Gunsten des Förderve-reins der Grundschule an der Blutenburgstraße gestar-tet.

Die Verantwortlichen Frau Meusel und Frau di Santo überreichten nun stolz einen Scheck an die Vorstände in Höhe von 150 Euro.

Schöne Ferien!

Die Grundschule an der Blutenburgstraße wünscht allen ein wunderschönes
Osterfest und erholsame Ferien.
Die Schule beginnt wieder am Montag, den 24. April 2017.

ADAC-Verkehrstraining

In der Woche vom 14.03. – 17.03.2017 konnten die 2. und 3. Klassen die Fahrräder der ADAC-Verkehrswacht nutzen. An verschiedenen Stationen wurden Geschicklichkeit und Fahrsicherheit trainiert. Das Fahren im Schonraum ist eine gute Übung für die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am realen Straßenverkehr und dient bereits als Vorbereitung auf die im 4. Schuljahr anstehende Fahrradprüfung.

 

Theater im Klassenzimmer – Lehrer als Schauspieler

Am Dienstag, den 07. März, durften die Lehrer der Grundschule an der Blutenburgstraße im Rahmen der Kooperation mit dem Residenztheater in die Rollen von Schauspielern schlüpfen. Anja Sczilinski, die Leiterin des Jungen Resi, sensibilisierte gemeinsam mit ihrer Assistentin Anna Horn das Kollegium für die Rolle des Lehrers im Klassenzimmer. Dabei wurden in praktischer Auseinandersetzung und durch gemeinsame Reflexion folgende Fragen beleuchtet: Welche verbalen und nonverbalen Botschaften sende ich als Lehrer, wenn ich vor einer Klasse stehe? Wie kann ich durch eine veränderte Körpersprache und Haltung eine Situation beeinflussen? Wie wirken sich persönliche Stimmungen auf mein Verhalten aus?

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für die professionelle und freudvolle Vermittlung und hoffen auf eine beständige weitere Kooperation mit dem Residenztheater.