Einladung zum Sommerfest

am Freitag, den 30.Juni 2017, 15.00 – 18.00 Uhr

Zu Aufführungen, lustigen Spielen, Aktionen und natürlich unserer Tombola laden wir Sie herzlich ein.

Auch werden die Ergebnisse der Projektwoche präsentiert.

Zur Vermeidung von Papp- und Plastikmüll bitten wir Sie zum Sommerfest eigenes Geschirr und Besteck mitzubringen.

Schon jetzt vielen Dank für Ihre Mithilfe. Wir freuen uns darauf, Sie zahlreich willkommen heißen zu dürfen. Ihr Elternbeirat

Hier der ausführliche Elternbrief.

Spendenlauf zugunsten unseres Fördervereins

Wie alle bereits wissen, findet am Freitag, den 12. Mai 2017, unser Spendenlauf zugunsten unseres Fördervereines statt, organisiert vom Elternbeirat.

Bitte planen Sie diesen Termin für Ihr Kind ein!

Gestartet wird blockweise im Klassenverband:

15:00h – Klasse 1a und 3a                            16:00h – Klasse 2a und 4a

15:20h – Klasse 1b und 3b                            16:20h – Klasse 2b und 4b

15:40h – Klasse 1c und 3c                            16:40h – Klasse 2c

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Elternbrief des Elternbeirats.

 

Elternabend und Eltern-Kind-Workshop : Lernen lernen

Liebe Eltern!

Der Elternbeirat lädt ein zu zwei Veranstaltungen zum Thema Lernen.

Elternabend Lernen lernen

am 21.03.2017 um 19.30 Uhr, Raum 017 Erdgeschoss (Klasse 3b)

Es werden Lerntricks vorgestellt, die Eltern mit ihren Kindern leicht anwenden können. Dazu gibt es eine Vielzahl an zusätzlichen Informationen über das Lernen.

Eltern-Kind-Seminar (nur für 2. und 3. Klasse) – eine Schatzkiste voller Lerntricks

am 28.03.2017 von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, Raum 017

10 Eltern-Kind-Paare haben für zwei Stunden die Chance in einem witzigen und spielerischen Lern-Workshop zusammen einiger dieser Lerntricks auszuprobieren.

Die Teilnehmerzahl beim Eltern-Kind-Workshop ist leider nur für die 2. und 3. Klasse und auf  10 Eltern-Kind-Paare begrenzt. Sollten sich mehr anmelden, plant der Elternbeirat noch einen 2. Durchlauf.

Veranstalter: Blutenburgschule, organisiert vom Elternbeirat der Blutenburgschule, gefördert durch das Referat für Bildung und Sport der Stadt München-A-4, inhaltlich und finanziell verantwortet durch das Münchner Bildungswerk im Rahmen des pädagogischen Konzepts „Eltern-Aktiv“.

Wir freuen uns auf spannende „Lerntermine“ und hoffen, dass viele Eltern kommen werden.

Herzliche Grüße

Euer Elternbeirat

Weitere Informationen in unserem Elternbrief „Lernen lernen“

 

„fit 4 future“ geht in die nächste Runde

Einladung zum Elternabend

Liebe Eltern,

fit4future ist eine Initiative der Cleven-Stiftung, die gegen Bewegungsarmut und Fettleibigkeit von Kindern aktiv ist. Das Programm beschäftigt sich mit den Kernpunkten Bewegung, Ernährung und Brainfitness, um das Bewegungs- und Essverhalten der Kinder langfristig positiv zu beeinflussen und Themen wie Stress und Aggression frühzeitig entgegenzuwirken. Möglichkeiten auf, wie das fit4future-Programm auch zu Hause umgesetzt werden kann.

Monika Ziebart, Oecotrophologin und fit4future Coach, informiert Ihre Kinder im fit4future-Workshop am 7. Februar  über gesunde Ernährung. Beim Eltern-Event am 16. Februar um 19.30 Uhr in Raum 018 verrät sie Tipps und Tricks, sensibilisiert zum Thema und zeigt Möglichkeiten auf, wie das fit4future-Programm auch zu Hause umgesetzt werden kann.

Wir möchten Sie motivieren, sich der Thematik anzunehmen und freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Hier finden Sie noch einmal das Einladungsschreiben.

Unterstützung für den Förderverein

 

Am Dienstag, den 20. Dezember, kam der Schauspieler Martin Spitzweck zusammen mit seinem Musiker Preston zu uns und begeisterte die Kinder der 2. – 4. Jahrgangsstufe mit feinsinnigen und humorigen Geschichten zum Mitdenken und Nachdenken. Die Künstler spendeten einen Teil ihrer Gage zugunsten des Fördervereins.

Wir bedanken uns ganz herzlich dafür.

 

Wir feiern Advent

Jeden Adventmontag finden an unserer Schule Adventfeiern statt. Am ersten Montag feierten die Klassen intern. Am zweiten versammelten sich die Klassen drei und vier, um miteinander zu singen und eine Geschichte zu hören.

Am dritten Adventmontag ist traditionell die Ehrung der Lernhelfer anberaumt. Durch Gesang, Gedichte und kurze passende Weisen erwiesen die Schülerinnen und Schüler den Lernhelfern unseres Fördervereines die Ehre und überreichen zum Dank selbst gebastelte Karten und Weihnachtsbäumchen aus Ton. Die Rektorin Ingrid Ruhhammer würdigte ebenso deren wichtige Arbeit  für die Schulfamilie. Die Ehrengäste zeigten sich sehr erfreut und gerührt. Mit einer Geschichte und einem gemeinsam gesungenen Lied klang diese festliche Versamm-lung aus.

Am vierten Adventmontag trafen sich die Patenklassen, um miteinander eine kleine Besinnung zu gestalten.

Der Nikolaus kam zu den ersten Klassen

Am 5. Dezember besuchte der Nikolaus traditionell die ersten Klassen. Sichtlich beeindruckt präsentierten die Kinder einstudierte Lieder und Gedichte.  Der Nikolaus wusste haargenau Bescheid. Er lobte, wünschte sich aber auch, dass so manches, was noch nicht so klappt, noch geübt werden müsse.  An jedes Kind verteilte er anschließend ein kleines Säckchen mit Gesundem und Süßem.

Unser Herbstfest – ein wunderschönes Gemeinschaftserlebnis!

Viele helfende Hände trugen zum perfekten Gelingen bei: Die der Eltern, die so eifrig as Buffet bestückten, des Elternbeirates, die liebevoll die Bastelstände organisiert hatten, sich um den reibungslosen Verkauf kümmerten und die Tombola durchführten, der Lehrkräfte, die die Turnhalle als Festsaal geschmückt hatten und der Kinder, die in reizenden Darbietungen den Herbst verabschiedeten und schon einen Ausblick auf die „Oh, du gnadenreiche Zeit“, wie ein Beitrag lautete, einstimmte. Bei guter Unterhaltung und vielen positiven Begegnungen innerhalb der Schulfamilie  klang das Fest erst am späten Abend aus.

Bundesweiter Vorlesetag

Am 18. November 2016 lasen im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages zwei Mütter für die ersten Klassen aus Büchern von Astrid Lindgren.  Gespannt, im Sitzkreis, lauschten die jungen Zuhörer den spannenden Geschichten. Nach einer kurzen Präsentation durften alle Erstklässler als Anreiz, noch mehr Geschichten lesen zu wollen, ein Buchgeschenk mit nach Hause nehmen.