ADAC-Verkehrstraining

In der Woche vom 14.03. – 17.03.2017 konnten die 2. und 3. Klassen die Fahrräder der ADAC-Verkehrswacht nutzen. An verschiedenen Stationen wurden Geschicklichkeit und Fahrsicherheit trainiert. Das Fahren im Schonraum ist eine gute Übung für die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am realen Straßenverkehr und dient bereits als Vorbereitung auf die im 4. Schuljahr anstehende Fahrradprüfung.

 

Theater im Klassenzimmer – Lehrer als Schauspieler

Am Dienstag, den 07. März, durften die Lehrer der Grundschule an der Blutenburgstraße im Rahmen der Kooperation mit dem Residenztheater in die Rollen von Schauspielern schlüpfen. Anja Sczilinski, die Leiterin des Jungen Resi, sensibilisierte gemeinsam mit ihrer Assistentin Anna Horn das Kollegium für die Rolle des Lehrers im Klassenzimmer. Dabei wurden in praktischer Auseinandersetzung und durch gemeinsame Reflexion folgende Fragen beleuchtet: Welche verbalen und nonverbalen Botschaften sende ich als Lehrer, wenn ich vor einer Klasse stehe? Wie kann ich durch eine veränderte Körpersprache und Haltung eine Situation beeinflussen? Wie wirken sich persönliche Stimmungen auf mein Verhalten aus?

 

Wir bedanken uns sehr herzlich für die professionelle und freudvolle Vermittlung und hoffen auf eine beständige weitere Kooperation mit dem Residenztheater.

Green City e.V. macht Kinder zu Energieforschern

Am 22. und 23. Februar 2017 war die Energieschule München von Green City e.V. mit ihrem anschaulichen und handlungsorientierten Projektangebot rund um das Thema Energie bei uns an der Grundschule in der Blutenburgstraße.

In dem abwechslungsreichen und praktischen Workshop lernten die Schülerinnen und Schüler der dritten Klasse alles rund um Stromgewinnung, Energiesparen und Klimaschutz. Es wurden ihnen Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, wie sie selbst einen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft leisten können – jeden Tag.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen von Green City e.V.

 

 

Floorball Schnuppertraining

Große Begeisterung herrschte bei allen Kindern der Grundschule an der Blutenburgstraße, als Herr Weller, lizenzierter Trainer des Postsportvereines München, für zwei Tage an die Schule kam, um für jede Klasse eine „Schnupperstunde Floorball“ anzubieten.

Nach einer kurzen Einführung in die Handhabung der Schläger und den entsprechenden Spielregeln durfte ausgiebig gespielt, gekämpft und gewonnen werden.

Die Kinder hatten großen Spaß beim Kennenlernen der neuen Sportart und konnten auf diese Weise wertvolle Prinzipien des sozialen Miteinanders als Mannschaft üben und anwenden.

 

Sicher über den Zebrastreifen – richtiges Verhalten im Straßenverkehr eine Kampagne des ADAC mit Harald Schwimmer bei uns an der Schule.

Sofort fesselte Herr Schwimmer die Kinder mit seinem Freund, der Handpuppe Adacus, den er erst behutsam weckte und mit ihm Übungen zur Konzentrationsförderung durchführte. Die Erstklässler waren mit Feuereifer dabei, denn Konzentration ist wichtig beim Verhalten im Straßenverkehr. Nach einem lustigen Bewegungslied erprobten sich die Kinder als Verkehrsteilnehmer im Schonraum mit einer „echten“ Ampel und einem Zebrastreifen, wobei sie immer wieder behutsam auf mögliche Fehler aufmerksam gemacht wurden. Durch Rollenwechsel schlüpften sie auch in die Rolle von Autofahrern und lernten so auch deren Perspektive einzuschätzen.

Als Belohnung für so movierte Mitarbeit erhielten alle Schülerinnen und Schüler eine Urkunde für das erfolgreiche Absolvieren des Sicherheitstrainings. Vielen Dank, Herr Schwimmer, dass Sie uns Ihre Zeit für die Sicherheit unserer Kinder schenkten.

 

Schnuppertraining mit dem FC Bayern Basketball

Der FC Bayern Basketball lud alle Zweitklässler zum Schnuppern ein.

Marco Woitowicz, ein ehemaliger Bundesligaspieler, besuchte unsere Schule und gestaltete für die zweite Jahrgangsstufe ein Schnuppertraining für die Sportart mit dem roten Ball. Er erklärte kindgerecht alle Kniffe und Tricks, die man beim Dribbeln und Passen braucht. In Stationen konnten die kleinen Sportler diese Tipps gleich in die Tat umsetzen.

Das Spiel Marco Woitowicz gegen die Kinder gewannen natürlich die Zweitklässler.

Unterrichtsgang zur Feuerwehr

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts konnten alle 3. Klassen die neu erbaute Feuerwache 4 in der Heßstraße besichtigen. Nach einer kurzen und sehr kindgerecht gestalteten Einführung in die Aufgaben und den Alltag eines Feuerwehrmanns oder einer Feuerwehrfrau durften die Schülerinnen und Schüler hautnah deren Ausrüstung und Schutzkleidung in Augenschein nehmen. Besonders beeindruckend waren für die Kinder die Ausstattung und Größe der Einsatzfahrzeuge. Vielen Dank an die Mitarbeiter der Feuerwache 4 für die vielen Informationen, die Zeit und die Geduld beim Beantworten all der Fragen.

 

Robin Hood im Residenztheater

„Wer ist dieser Mann, den alle Welt kennt. Ein Phantom, das nicht zu fangen ist und sich mit anderen Vogelfreien in den Wäldern von Sherwood versteckt, um den Armen das Geld zu bringen, das er den Reichen abgeknöpft hat. Es ist Robin Hood. Mit seinen treuen Gefährten Little John, Bruder Tuck und Will Scarlet trickst Robin immer wieder die Obrigkeit aus, vor allem den Sheriff von Nottingham, der im Auftrag des Königs das Volk mit hohen Steuern und willkürlicher Gewalt quält.

Auch die Schülerinnen und Schüler der 2. – 4. Jahrgangsstufe durften am Montag, den 30.01.2017, im Residenztheater gemeinsam mit Robin Hood ein wildes Abenteuer erleben, mit Pfeil und Bogen, echten Tieren und falschen Bäumen. Die kindgerechte Inszenierung, das großartige Bühnenbild und die vielen Anspielungen auf das heutige Weltgeschehen begeisterten die Kinder und Erwachsenen.