Springe zum Inhalt

Viele Klassen aus unserer Schule haben an dem Malwettbewerb "Einfach draußen spielen" für den Weltkindertag teilgenommen.

Aus allen Bildern wurde eine Ausstellung gestaltet, die auf dem Kinderkultursommer-Festival gezeigt wurde.

Vorschläge zum Plakat zum Weltkindertag

Die Spiellandschaft hat wohl schon einen Favoriten gewählt und wird ihn uns in den nächsten Tagen bekannt geben! Es war sicherlich nicht leicht...

Jetzt werden bald Plakate und Postkarten in Druck gehen werden, die wir noch vor Ende dieses Schuljahres erhalten.
Alle Kinder, die sich an den Plakatmalern beteiligt haben, bekommen noch vor Ende des Schuljahres eine eigene Einladungskarte zum Weltkindertagsfest,
mit ihrem jeweils eigenen Motiv.

Unsere Projektwoche stand dieses Mal wieder unter dem Jahresthema der Schule. Dieses lautete: „Erfolgreich lernen“.

Projektarbeit aus den 3. Klassen

In vielen Projekten, teils mit Partnerklassen oder in Jahrgangsstufenteams, näherten sich die Kinder ganz praxisnah vielen Strategien zum erfolgreichen Lernen an. Dabei wurden sie von Lehrkräften, externen Partnern und Eltern als Experten (z.B. als Yogalehrerin, Lerncoach) bei den verschiedensten Aktionen unterstützt.
Auch begleiteten sie die Klassen dankenswerter Weise zu außerschulischen Lernorten wie den Bauernhof oder einen Umweltmarkt.

Der Dienstag der Projektwoche stand für die ganze Schule unter einem Motto: „Brainfitness“.

Die fit-4-future Stiftung organisierte in Kooperation mit Eltern und Lehrkräften 6 Stationen, in denen Merkfähigkeit und strategisches Denken gefragt waren. Vielen Dank an dieser Stelle unseren engagierten Erziehungsberechtigten , die durch ihr Mitwirken den Tag so reibungslos ablaufen ließen!
Auch unser Kooperationspartner HABA bot für die zweite und vierte Jahrgangsstufe einen Coding- Workshop an, der auf einhellige Begeisterung der Schülerinnen und Schüler stieß.
Die Ergebnisse der Woche werden wiederum beim diesjährigen Sommerfest präsentiert und den wissbegierigen Gästen erläutert.

Die Klasse 2b hat an der "Wilde Waldwelt" Mitmach-Aktion, der Firma Lamy teilgenommen, bei der die Schüler spielerisch Schreiben, Malen und Gestalten vereinten. Gemeinsam gestalteten die Schüler im WG Unterricht bei Frau Kitz einen Baum in verschiedenen Maltechniken. Die Info-Karten über Tiere und Pflanzen im Wald wurden im Unterricht der Klassenleitung Frau Kneitinger gestaltet und geschrieben.
Zwar gab es nicht den ersten Platz...doch voller Stolz, durfte jeder Schüler als Belohnung für die Teilnahme, einen schönen Malkasten mit nach Hause nehmen.

Unter dem Motto „Judo macht Schule“ fand am 15. und 16.05.2018 ein Schnuppertraining für alle Jahrgangsstufen statt. Jede Klasse durfte in einer auf sie zugeschnittenen Stunde die grundlegenden „Judowerte“ aktiv erleben.

Daniel Messelberger, ehemaliger Nationalkämpfer
Daniel Messelberger, ehemaliger Nationalkämpfer

Judo kann dabei, nach dem Deutschen Judo-Bund, unter anderem Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Respekt, Mut und Selbstbeherrschung schulen.
Mit Einsatzfreude, Disziplin, aber auch viel Freude maßen die Kinder auf den Matten ihre Kräfte.

Daniel Messelberger, ehemaliger Nationalkämpfer, leitete mit herzlicher Bestimmtheit das Training. Er selbst begann den Judosport mit 6 Jahren.
Bei vielen Kindern war am Ende das Interesse für diesen Sport geweckt. Vielen Dank an den Bayerischen Judoverband und Daniel Messelberger!

 

Am Donnerstag, den 19.1.2018 versammelten sich alle 2., 3. und 4. Klassen unserer Schule in der Turnhalle, um einer besonderen Aufführung zu lauschen: dem bayerischen Aschenputtel.

Herr Murr und Herr Braun

Herr Murr und Herr Braun schlüpften in die verschiedensten Rollen und verzauberten uns mit ihren vielen verschiedenen Stimmvariationen.

Die Schüler lachten, sangen und tanzten mit und für manche war es vielleicht sogar die erste aktive Begegnung mit der schönen bayerischen Sprache.

Den Erlös der Veranstaltung spendeten die Künstler unserem Förderverein.

Wir danken den beiden Künstlern sehr herzlich für diese großzügige Spende!

Hüttenstadt auf dem Abenteuerspielplatz

Auf dem Abenteuerspielplatz kann man:
- Stockbrot backen
- in der Hüttenstadt verstecken spielen
- Amulette basteln
- im Sommer auf der Wasserrutsche rutschen
- Lagerfeuer anzünden und aufwärmen

von Henry, Jonathan und Leon, 4c

Stockbrot zubereiten...

Ich gehe gerne dorthin, denn man kann den ganzen Tag in der Hüttenstadt spielen. Man kann aber auch Stockbrotteig machen und das Feuer anzünden. Am Ende braten wir dann das Stockbrot zusammen am Lagerfeuer. Es macht einfach Spaß auf dem Abenteuerspielplatz!

... und braten

von Anne, 4c

 

 

 

Hier und in der Kategorie "Schulanfänger" (rechts) finden Sie wichtige Informationen für unsere zukünftigen Erstklässler:

Einladung zum Elternabend „Schulanfang und Familie – Stress oder Chance?“

Informationen zur Schuleinschreibung am Mittwoch, den 11.4.2018

Brief an die zukünftigen Erstklässler