Teilnahme und 2. Platz beim Wettbewerb: Der Schatz unter unter unseren Füßen

Anlässlich des Weltwassertages 2018 hat die Regierung von Oberbayern einen Schülerwettbewerb durchgeführt. So haben sich zirka 500 Schülerinnen und Schüler kreativ mit dem Thema Grundwasserschutz beschäftigt, Filme gedreht oder Bastelarbeiten angefertigt. Auch die 3. Klassen unserer Grundschule bewarben sich und überzeugten mit selbstgestalteten Plakaten, Fragebögen oder Filmkulissen, die innerhalb einer klassenübergreifenden Projektwoche in den Bereichen Deutsch, HSU, Kunst und Mathematik angefertigt wurden.

Lange hatten wir nichts gehört und schon geglaubt, dass alle Mühen umsonst waren, doch plötzlich bekamen wir eine Einladung zur Preisverleihung für den 22. 03. 2018.

Um 13: 30 Uhr des genannten Tages machten sich die Lehrkräfte mit 6 Kindern, stellvertretend für alle Heranwachsenden, gemeinsam auf den Weg, die Preise des Schülerwettbewerbs entgegenzunehmen. Mit der U- Bahn ging es zum Regierungsgebäude, wo wir im Maximilianssaal Platz nehmen durften. Nach einer Weile wurden wir von der Regierungspräsidentin Brigitta Brunner, welche die Schirmherrschaft trug, gebührend empfangen. Sie machte auf die Bedeutung unseres Trinkwassers aufmerksam und bedankte sich für die rege Teilnahme. Nach einer weiteren Rede von Herrn Michael Haug, dem Leiter des Referats Grundwasserschutz und Wasserversorgung des Bayerischen Umweltministeriums, war es endlich Zeit für die Preisverleihung. Einzelne Schulen wurden dazu auf die Bühne gerufen und mit Urkunden geehrt. Zwischendrin wurde der Film unserer Mathematiker gezeigt und schließlich zu den 1.- 3. Plätzen übergeleitet. Als wir aufgerufen wurden, schlug uns das Herz bis zum Hals – freudestrahlend machten wir uns auf den Weg zur Bühne und nahmen den 2. Preis für unsere Grundschule an der Blutenburgstraße entgegen. Alle Kinder erhielten einen Büchergutschein und wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Im Anschluss daran führten weitere Klassen kurze musikalische und kreative Einlagen vor, ehe die Ausstellung mit allen Exponaten eröffnet wurde.

„Der Kunst auf der Spur – In der Münterausstellung“

Die Klasse 2a besuchte die Ausstellung im Lenbachhaus. Hier erklärte die Lehrerin Frau Schäfer verschiedene Maltechniken.

Jetzt durfte sich jedes Kind selber ein Bild aussuchen, abmalen und anschließend erklären.

     

 

Zurück in der Schule wurden die Werke der Kinder im Gang vor dem Klassenzimmer der 2a ausgestellt.

 

Schuleinschreibung am Mittwoch, den 11.4.2018

Die Schuleinschreibung für die zukünftigen Schulkinder findet am Mittwoch, den 11.04.2018, von 14.00 bis 18.00 Uhr, im Schulgebäude an der Blutenburgstraße 3 statt.

Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind und bringen Sie zur Einschreibung folgende Unterlagen mit:

  1. das Familienstammbuch oder die Geburtsurkunde Ihres Kindes
  2. die Bestätigung über die schulärztliche Untersuchung oder Terminangabe
  3. Informationen für die Grundschule aus dem Kindergarten (freiwillig)
  4. eventuell Sorgerechtsbeschluss
  5. bei ausländischen Kindern bitte auch den Ausweis (von den Eltern und dem Kind).

Informationsabend für die 3. Klassen in der Mittelschule Alfonsstraße

Wir laden Sie zu einem Informationsabend am Donnerstag, den 19. April 2018 um 19.00 Uhr in der Aula der Mittelschule Alfonsstr. 8 (Zugang über Albrechtstr., gegenüber der Mensa) ein.

Bei dieser Veranstaltung wird Ihnen einen Überblick zur Orientierung über das bayerische Bildungs- und Schulsystem gegeben.

Hier der Elternbrief dazu.

Juhu! Schülerrat!

Ein Schülerrat? Was ist das eigentlich?

Das fragten sich alle Klassensprecher der 3. und 4. Klassen, als sie sich Ende November im 2. Stock im Zimmer der Mittagsbetreuung trafen. Auch je zwei Abgeordnete der 2. Klassen waren da, als Frau Stania feierlich das erste Treffen eröffnete.

Zuerst überlegten alle gemeinsam, auf welche Arten die Kinder an unserer Schule mitbestimmen können:

Plakat_Mitbestimmung

Anschließend sammelten die Kinder, was sie an unserer Schule verbessern wollen und stimmten ab, für welche drei Themen sie am Schnellsten eine Lösung finden wollen. Danach formulierten sie noch zusammen Wünsche. Das Ergebnis wurde an einer Stellwand präsentiert:

Diese Themen verbreiteten alle Schülerratsmitglieder in ihren Klassen und alle Kinder der Blutenburgschule durften sich eine Woche lang die Köpfe zerbrechen, welche Lösungen es geben könnte. Genau eine Woche nach dem ersten Treffen kame der Schülerrat wieder zusammen, sammelte die Lösungsvorschläge aus den Klassen und fand zu zwei der Themen Lösungen, mit denen alle einverstanden waren:

Wir sind alle sehr gespannt, welche spannenden Ergebnisse wir in Zukunft finden werden.

 

Schöne Weihnachtsferien!

                                                                                            

Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Schulfamilie wünscht ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und zufriedenes neues Jahr 2018.

Die Schule beginnt wieder am Montag, den 08.01.18.

 

Same Old Song – „Stille Nacht” in der Klasse 2c

Im Projekt „Same Old Song“ vom JJ Jones (Sänger und Künstler aus München)
werden bekannte Lieder von unterschiedlichen Künstlern neu interpretiert. Alle Versionen werden dann zu einem gemeinsamen Termin  vorgetragen.
Eines der bekanntesten Weihnachtslieder „Stille Nacht, heilige Nacht“ gehört nun zum Repertoire des Projekts.

So haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2c ihre eigenen Ideen zu dem Stück entwickelt und eingeübt:
Es wurde intensiv mit Orff-Instrumenten begleitet, eigene Strophen in Gruppen gedichtet und zur Melodie passend gemacht.

Nach dieser aufwendigen Arbeit war es dann soweit:
Der Initiator JJ Jones und ein professioneller Tontechniker kamen in die Klasse und nahmen die kreativen Ideen der Kinder auf. Die Kleinen und Großen waren aufgeregt und am Ende begeistert vom den Erlebnis und den eigenen Ergebnissen.

Am tollsten ist nun, dass am Heiligabend auf Radio München (UKW 92,4) diese Aufnahme mit all den anderen Versionen gesendet wird und für jedermann zu hören ist.
Für Neugierige gibt es hier schon einmal den Link zum Vor- oder Nachhören:
https://soundcloud.com/sameoldsong-stillenacht
Über das Projekt:
www.sameoldsong.de

Lied, Tanz und Bastelspaß beim Herbstfest 2017

Wie immer war das Fest perfekt durch die Schule und den Elternbeirat organisiert. So konnten sich die zahlreichen Besucher an den liebevoll einstudierten Beiträgen zum Herbst erfreuen.

Das Gemeinschaftsprojekt der zweiten Klassen war neben dem hübschen Gesang und der tänzerischen Ausführung auch optisch ein Hingucker. 60 Kinder, in voller „Regenwettermontur“ zeigten sich dem Publikum. Die vierten Klassen begeisterten mit selbst vertonten Regengeschichten, dem Cup- Song und dem Fahrradrap. Rektorin Ingrid Ruhhammer berichtete von wichtigen Neuerungen in diesem Schuljahr: So wird der Eingangsbereich der Schule neu gestaltet, die Werkräume werden saniert und alle Klassenzimmer mit PC’s, Druckern und Dokumentenkameras ausgestattet. Die Schule ist Pilotschule Tablet und Sinusschule. Auch ist ein Klassenrat, der die Rechte der Schüler stärkt, neu eingerichtet.
Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein konnte man sich am reichhaltig bestückten Buffet stärken, geschmackvolle Kunstwerke basteln oder bei der Tombola sein Glück versuchen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Akteure, Eltern und Mitglieder des Elternbeirates für die professionelle Gestaltung.

Der Nikolaus besuchte die ersten Klassen:

Einen hohen Gast aus dem Himmel hatten die Kinder am 5. Dezember. Mit goldenem Buch und Bischofsstab stattete der Hl. Nikolaus den ersten Klassen einen Besuch ab. Wohl wusste er über den Lernstand der Kinder Bescheid, wie sie miteinander umgehen und ob alle Hausaufgaben gemacht wurden. Er sparte nicht mit Lob und berichtete, dass sich so viele Kinder sehr rasch an das Schulleben gewöhnt haben, gerne in die Schule gehen und ihre Aufgaben fleißig erledigen. Die Schülerinnen und Schüler hatten Gedichte und ein typisches Nikolauslied vorbereitet. Das freute den Nikolaus sehr und so holte er für jeden Erstklässler ein kleines Geschenk aus seinem großen Sack.